Top-Team der Sommersaison 2018: Herren I

Diese Spieler gehören zu den „Herren I“: Im Bild stehend von links: Matthias Brand, Jannis Unland, Alex Bergmann, Oliver Eggers (Trainer) und Tobias Ruhe.

Das Team kniend von links: Sven Bolsmann, Marcel Müller (Mannschaftführer) und Malcolm Harrison.

Auf dem Bild fehlen: Niels Visker, Fritz Trimpe, Kai Oldeweme, und Marco Holz

Wir können voller Anerkennung sagen: Kein Team im Osnabrücker Tennis spielt in einer höheren Spielklasse als unsere Mannschaft Herren I, nämlich in der Oberliga. Außerdem muss man wissen: Unsere Mannschaft war neu in dieser Liga, also gerade aufgestiegen, ein krasser Außenseiter. Deshalb waren alle äußerst neugierig, wie sich das Team schlagen würde, und von Anfang an konnte nur Klassenerhalt das bescheidene Ziel sein.

Als das erste Auswärtsspiel gegen den TC Lilienthal mit 1:8 verloren ging, musste man das Schlimmste befürchten. Doch schon dieses Spiel war hart umkämpft, es ging erst abends um 21.30 Uhr zu Ende, weil vier Mal Match-Tiebreak gespielt - und leider verloren wurde.

Im zweiten Spiel, als unsere Herren I in Wolfsburg antreten musste, ließ der 6:3-Sieg aufhorchen, Zuversicht konnte aber noch nicht aufkommen, und die nächsten drei Spiele sollten auch alle ganz knapp ausgehen.

Entsprechend groß war das Interesse im ersten Heimspiel gegen den TSC Göttingen. Ich habe noch nie so viele Zuschauer auf unserer Anlage erlebt, und wir sahen eine knappe Niederlage. Zwar traten die Göttinger in Top-Besetzung an, aber mit 10:11 Sätzen war unser Team fast auf Augenhöhe. Nach den Einzeln war das Ergebnis ausgeglichen 3:3, auch noch nach den ersten beiden Doppelspielen, und erst als das dritte Doppel im dritten Satz 4:6 verloren ging, war der lange Spieltag auf unserer Tennisanlage zu Ende.

2018 06 Publikum Ausschnitt

Dann wendete sich das Blatt: Das nächste Auswärtsspiel gegen den TC GW Rotenburg so knapp gewonnen wie das davor verloren ging: Dank einer sensationellen Team-Leistung und des motivierenden Coachings von Oliver Eggers und Matthias Brand konnte die 1. Herren-Mannschaft in einer hart umkämpften Partie einen ganz wichtigen 5:4 Sieg beim TC Rotenburg verbuchen.

Nächstes Spiel: Ein neuer knapper Sieg mit 5:4 gegen den TSV Havelse machte weiter Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Und es sollte noch besser kommen. In der letzten Begegnung gegen den TV Süd Bremen schloss ein 9:0-Erfolg mit Siegen in allen Sätzen die Saison ab. Man könnte denken, die Begegnung sei ausgefallen und deshalb so eindeutig ausgegangen. Tatsächlich fiel aber nur das letzte Doppel aus, in allen anderen Spielen zeigte unsere Mannschaft deutliche Überlegenheit.

Insgesamt ging für unsere Herren I eine grandiose Saison zu Ende, bei der die Erwartungen deutlich übertroffen wurden. Diese Platzierung ist eine großartige Team-Leistung, die selbst einige Spieler vor der Saison nicht für möglich gehalten hatten. Umso schöner ist es, solch ein Ergebnis mit nach Osnabrück zu holen: Zuletzt wurde ein vierter Platz  erreicht, punktgleich mit Göttingen sogar ein gefühlter dritter Platz. Und dass dabei drei gegnerische Mannschaften hinter der der Spielvereinigung gelassen wurden, ist ein toller Erfolg.

Herzlichen Glückwunsch an den Trainer Oliver Eggers und die Mannschaft!

Cookies helfen uns, bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weiter Informationen Verstanden